Details

Stefan George und die Jugendbewegung


Stefan George und die Jugendbewegung


Abhandlungen zur Literaturwissenschaft 1. Aufl. 2018

von: Wolfgang Braungart

54,99 €

Verlag: J.B. Metzler
Format: PDF
Veröffentl.: 10.05.2018
ISBN/EAN: 9783476045751
Sprache: deutsch

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

<div>"Wer je die flamme umschritt, / bleibe der flamme trabant": Es gibt wohl kaum jemanden in der historischen Jugendbewegung, den diese Verse Stefan Georges nicht gepackt hätten. Oft schon wurde der große Einfluss Georges auf die Jugendbewegung behauptet, nie hat man ihn aber wirklich geprüft. Gewiss: Hans Blüher und Gustav Wyneken, zwei der wichtigsten Autoren der Jugendbewegung, beziehen sich intensiv auf George. Aber wie breit war die Rezeption darüber hinaus wirklich?&nbsp;Die Beiträge untersuchen zentrale Symbole der Jugendbewegung und ihre Anregung durch die Literatur, das Verhältnis der Jugendbewegung zu Lesen und Literatur in der Folge Stefan Georges und umgekehrt die Bezugnahmen auf die Jugendbewegung in Georges Werk.<br></div><div><p>&nbsp;<br></p></div>
<p>Wolfgang Braungart: Fragen und Notizen zur Einführung</p><p></p>

<p>Rainer Kolk: Literatur und ‚Jugend‘ um 1900. Eine Skizze.</p><p></p>

<p>Manfred Hettling / Daniel Watermann:&nbsp;‚Wandervogel‘, Kreise, Bünde – „Jugend“ als Herausforderung des bürgerlichen Vereinsmodells im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts?</p>

<p>Hans Ullrich Thamer: Bünde und Kreise. Jugendbewegte Gemeinschaftsformen von der Weimarer Republik bis in die frühe Bundesrepublik</p>

<p>Eckart Conze: „Neuen adel den ihr suchet…“ – Aristokratismus in der Jugendbewegung nach 1918</p>

<p>Justus H. Ulbricht: Deutschland ewig unsere liebe. George-Splitter in zerissener Zeit</p><p></p>

Susanne Rappe-Weber: Freundschaft und Exklusion. Zur Bedeutung des gemeinsamen Lesens im Spiegel der ‚Gruppenbücher‘ von ‚Wandervogel‘ und bündischer Jugend</p>

<p>Michael Fischer: Der Flamme Trabant. Die Politisierung der Flammen- und Feuersymbolik von Ernst Moritz Arndt bis zu Stefan George</p>

<p>Barbara Stambolis: Von Feuern, Flammen und Brüdern im Kreis. Überlegungen zu Kreisbedürftigkeit und Kreispraktiken in der Jugendbewegung, mit und ohne George</p>

<p>Michael Philipp: Eine geistige Heimat. Zur George-Rezeption der Bündischen Jugend</p><p></p>

<p>Reihard Pohl: Stefan George als Leitbild in Karl Christian Müllers Jungenbund ‚Trucht‘ 1929–1934</p><p></p>

<p>Malte Lorenzen: Stefan George in jugendbewegter Literaturkritik</p><p></p>

Georg Doerr: ‚Läuterung des Samens‘ – Gustav Wyneken und Stefan George als geistige Führer des jungen Walter Benjamin</p><p></p>

<p>&nbsp;Michael Brumlik: Jüdische Jugend zwischen Martin Buber und Stefan George, zwischen Berlin und Palästina. Die Werkleute und der Kibbuz Hasorea</p><p></p>

<p>Verzeichnis der Beiträger</p><p></p>

<p><br></p>
Wolfgang Braungart,&nbsp;Professor für Allgemeine Literaturwissenschaft und Neuere deutsche Literatur an der Universität Bielefeld<p><b></b></p>
<p>Im Blick von Literatur und Soziologie: ?Rituale und Symbole der Jugendbewegung im Ausgang von George</p><p>Mit Beiträgen u.a. von Micha Brumlik, Eckart Conze, Manfred Hettling, Rainer Kolk, Barbara Stambolis, Hans-Ulrich Thamer, Justus H. Ulbricht</p><p>Dokumentation der Tagung der George-Gesellschaft und des Archivs der deutschen Jugendbewegung 2016</p>

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: